NOVA

SMOE

ES GIBT FÜR ALLES EINE SCHÖNE LÖSUNG :-)

EINE SKIZZE SAGT MEHR ALS 304 WORTE

Die humorvolle junge Designerin oben ist Julija Plautz - quirlig, fröhlich, und immer auf der Jagd nach typografischen Raffinessen.

 

Bis zu ihrem 13. Lebensjahr lebte Julija in Jurmala in Lettland, wo ihre Familie schon früh ihr kreatives Talent entdeckte und ihr trotz der ärmlichen Verhältnisse ermöglichte, 1992-1998 die Jaundubulti-Kunstschule in Jurmala zu besuchen, an Kunstwettbewerben teilzunehmen und sie nach Kräften zu fördern.

 

1998 kam Julija nach Deutschland, wo sie seither konsequent an ihrem kreativen Werdegang arbeitet. Trotz anfänglicher sprachlicher Barrieren wurde Julija 2001, nach nur drei Jahren in Deutschland, am Berufskolleg Senne in Bielefeld aufgenommen. So beendete sie schon 2004 ihre Ausbildung zur gestaltungstechnischen Assistentin mit großem Erfolg, und erlangte somit auch die Fachhochschulreife.

 

2005 kam Julijas Tochter Jada zur Welt und sie musste eine kurze Babypause einlegen, die sie aber nicht ungenutzt ließ und sich mit einer überzeugenden Mappe an der FH Münster bewarb - sie wurde sofort angenommen.

 

2008 begann sie im selben Semester wie Andreas ihr Studium mit Schwerpunkt Kommunikationsdesign an der Fachhochschule Münster. Im Rahmen des Studiums hat sie unter anderem einige Bücher gestaltet, vom kleinen 50-Seitigen 10cm x 10cm Buch mit liebevoll aus Buchstaben nachgebauten Sehenswürdigkeiten unserer Erde, bis hin zum DinA3 großen Plakatbuch mit über 250 Seiten, Neon-Sonderfarben, Pfiffigen Grafiken und sauberer Typografie. Abgesehen von der Gestaltung von Büchern und Magazinen punktete Julija mit gigantischen Arbeiten, wie dem 7 minütigen Stop Motion Film „Lisa in Typoland“ und beschäftigte sich intensiv mit Markenbildung und Corporate Design.

 

Im vierten Semester lernte Julija Andreas kennen, und schnell wurden aus gemeinsamen Studienprojekten ein gemeinsames Leben aus Grafikdesign, Kunst und Typografie. Auch Julija hat das Designstudium mit ihrer Bachelorarbeit im Sommersemester 2012 beendet.

 

Mit den Geburten des gemeinsamen Sohnes Oskar am 1.10.2012 und dem direkt nachfolgenden Mateo am 29.8.2013 war Julijas Zeitfenster für grafische Arbeiten etwas eingeschränkt, und sie legte eine weitere Babypause ein.

 

Seit September 2014 ist Julija bei SMOENOVA fest angestellt und arbeitet wieder Vollzeit an allem was man grafisch umsetzen kann.

 

Der nette junge Mann, den Ihr auf dem Bild oben sehtᅠ - das ist Andreas Plautz, studierter Designer (B. A. Produktdesign), seit 2007 selbständiger Kunstmaler und der illustrative Kopf von SMOENOVA.

 

Viele Warendorfer kennen Andreas schon, seit er 2004 zum ersten mal mit seiner Kunst die Firmenmauer der Firma Amsbeck (heute Teutemacher) an der Bahnhofstraße farbenfroh in Szene setzte. Seither ist er an vielen Orten des öffentlichen Lebens mit seinen Werken zu sehen - von Firmenfassaden, wie dem gigantischen 140qm Bild an der Fassade der Darpe Industriedruck GmbH & Co KG, über edel gerahmte Portraits der Hundertjährigen für die DKV-Residenz am Tibusplatz in Münster, bis hin zu themenbezogenen Leinwänden für die unterschiedlichsten Praxen und Büros im Umkreis von Warendorf.

 

Es hat etwas gedauert, bis Andreas den Schritt vom talentierten Freizeitkünstler in die kreative Selbständigkeit gewagt hat. Nach dem Abitur am Mariengymnasium in Warendorf 2004, machte er zunächst im Sinne der Familientradition eine Lehre zum Werkzeugmechaniker, die er 2007 mit dem Erhalt des Gesellenbriefs erfolgreich beendet hat.

 

Seit 2007 bestreitet Andreas seinen Lebensunterhalt mit seinem kreativen Schaffen und hat so über die Jahre viel künstlerische Erfahrung mit Arbeiten auf der Leinwand, den unterschiedlichsten Wänden, von Klinker bis Putz, auf dem Papier und Karton, sowie auch in digitaler Form sammeln können. Großflächige Arbeiten führt er meist mit der Sprühdose aus, bei Portraits, Illustrationen, und auf Leinwänden mischt er unterschiedlichste Techniken, von Airbrush, Akryl, über Pastellkreide, bis hin zu sauberen Zeichnungen mit Copic Markern oder auch komplett digital mit dem Grafiktablett am PC.

 

2008 begann Andreas neben der Selbständigkeit das Produktdesignstudium am Fachbereich Design der Fachhochschule Münster. In diesem Studiengang konnte er seine zeichnerischen Fähigkeiten mit dem fachlichen Wissen aus seiner Lehre kombinieren und hat so schon im Rahmen des Studiums erfolgreich an unterschiedlichen nationalen und internationalen Designwettbewerben teilgenommen.

 

Im Sommersemester 2012 (seinem achten) hat Andreas das Studium mit dem Abschluss des Bachelors beendet und sich voll und ganz der kreativen Arbeit gewidmet.

 

Solltest Du also auf der Suche nach einem kreativen Kopf sein, kannst Du ganz auf die künstlerische Erfahrung von Andreas setzen.

© Copyright by Smoenova

SMOENOVAS ZEIGMASCHINE

ZWEITES ZUHAUSE

Showroom und Arbeitsstätte zugleich ist SMOENOVAs Atelier- und Ausstellungsraum auf der Laurentiusstraße in Warendorf. Hier stellen Smoe und Nova in unregelmäßigen Abständen verschiedene Werke aus, die man jederzeit durch das große Schaufenster, oder auf Anfrage auch im Atelier bestaunen kann. Hier trifft Grafikdesign auf Kunstmalerei, Gedrucktes auf Gemaltes, Digitales auf Handwerk. Auf rund 45m² entstehen hier neue Kunstwerke, und kreative Auftragsarbeiten.

 

Weitere Ausbauarbeiten sind in Planung, absehbar soll noch Schaufensterbeleuchtung für die Stadtbummler installiert und eine weitere Wand eingezogen werden… Aber das kommt alles nach und nach.

WIE ARBEITET SMOENOVA?

WE LOVE HALBTONRASTER

Teamarbeit ist bei SMOENOVA unvermeidlich. Jedes Konzept wird von 2 kreativen Hirnen durchleuchtet - auch wenn es sich um eine rein grafische, oder rein Illustrative Arbeit handelt. Man schaut sich immer mal über die Schulter und arbeitet gemeinsam. So stimmen wir uns immer miteinander ab und bringen Ideen in Gestaltungskonzepte, auf die man so alleine wohl nicht gekommen wäre. Je nach Auftragslage geht aber auch Andreas Julija zur Hand, und umgekehrt.

Impressum